Schnoorviertel

Schnoorviertel

zurück zur Übersicht

In der Altstadt Bremens gibt es ein Viertel, das erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt wurde und das seinen Namen einem alten Schiffshandwerk verdankt: Das Schnoorviertel oder einfach der Schnoor, in dem einst Seile und Taue hergestellt wurden. Viele der dortigen Häuser stehen unter Denkmalschutz. Dieses Viertel beherbergt Kunsthandwerksbetriebe, Antiquitätengeschäfte oder Galerien aber auch urige Restaurants und Cafés. Hier möchte ich einige künstlerisch bemalte Hausfronten und beachtenswerte Hausfassaden vorstellen.

3 Kunst im Schnoorviertel
1 Kunst im Schnoorviertel
4 Kunst u. Fassaden im Schnoorviertel
2 Kunst im Schnoorviertel
8 Hausfassaden
7 Hausfassade
12 Sonneblume mit Dalmatiner
5 Kunst im Schnoorviertel
6 Kunst im Schnoorviertel
10 Hausfassade
9 Hausfassaden
11 Hausfassade
14 Blumenschmuck 15 Fassade 13 Rettungstreppe
063 Wohnhaus Schnoorviertel
16 Kunst im Schnoorviertel
060b Gasse im Schnoorviertel
060a Jakobus Major am Packhaus im Schnoorviertel
059 Fassaden im Schnoorviertel
Nach oben 3