Troodos-Gebirge

Troodos-Gebirge

zurück zur Übersicht

Mit dem Landrover ins Troodos-Gebirge

143a Fahrt Troodos Gebirge
Karte Troodos Gebirge

Das Troodos-Gebirge im Westen der Insel Zypern erreicht mit seinem höchsten Gipfel eine Höhe von fast 2000 Metern. Das geologisch alte Gebirge ist von Wald bedeckt und gilt als das “grüne Herz” der Insel. Neben Pinien, Kiefern und Platanen finden sich hier viele endemische Pflanzenarten. Die Hänge werden für den Obst- und Weinanbau genutzt. Auch die Fauna des Troodos-Gebirges hat einiges zu bieten, hier leben z.B. die letzten frei lebenden Mufflons.

143 Fahrt Troodos Gebirge 143b Fahrer Troodos Gebirge

ein österreichischer Ex-UN-Soldat zeigte uns einen Tag lang die Sehenswürdigkeiten des Troodos-Gebirges

144 Omodos 148 Omodos

Omodos wird als “das” Weindorf Zyperns bezeichnet. Der hübsche kleine Ort lebt von den vielen Touristen, die hier neben dem Weineinkauf die  Heilig-Kreuz- Klosterkirche Timios Stavros besichtigen, wo u.a. ein Splitter vom Kreuz Christi als Reliquie aufbewahrt wird.

150 Omodos

der beschauliche Dorfplatz mündet auf die sehenswerte Anlage des  bereits 327 n.Chr. gegründeten Klosters

145 Omodos Timios Stavros Kloster
147 Omodos Timios Stavros Kloster
146 Omodos Timios Stavros Kloster
147a Omodos Timios Stavros Kloster

Innenraum der Klosterkirche mit Ikonostase

151 Omodos Mußestunde

“in der Ruhe liegt die Kraft”: Dorfidylle bei “griechischem Kaffee”

152 Landschaft Troodos Gebirge

Weinberge bei Omodos

153 Kouris Dam Speicher

der größte Wasserspeicher Zyperns: Kouris Dam

154 Venezianische Kelefos Brücke

die sehr schöne, von alten Bäumen umgebene venezianische Kelefos-Brücke

155 Bergdorf

kleines Bergdorf

155 Kloster Kykko

Kloster Kykko

158 Kloster Kykko
156 Kloster Kykko Portal
159 Kloster Kykko 157 Kloster Kykko Portal 161a Kloster Kykko Gang

Kloster Kykko, in über 1100 Meter Höhe in einem Pinienhain gelegen, gilt als Zyperns mächtigstes und reichstes Kloster. Auf Grund mehrerer Brände und Erdbeben oft zerstört, stammt die Anlage aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Und so hat das Kloster auch auf uns gewirkt: Neu, ohne Ausstrahlung sowie lediglich für Touristen  und gläubige Pilger ausgerichtet, die durch ihre Spenden dem Kloster die finanzielle Unabhängigkeit brachten und immer wieder bringen. Auf einer Anhöhe, dem Marienthron, wurde Erzbischof Makarios III. beerdigt.

160 Kloster Kykko Kreuzgang 161 Kloster Kykko Mosaik

“Kreuzgang”

167 Haslestrauch
168 Blüten
165 Weg zum Millomeris Wasserfall
164 Millomeris Wasserfall

Landschaft beim Millomeris Wasserfall

166 Millomeris Wasserfall

  in der Nähe von Platres liegt in einer kleinen Schlucht der Millomeris Wasserfall

169 Landschaft bei Doros

Landschaft bei Doros

Laut R. Mantovani (Wanderwege der Natur auf Troodos,1994) ist das Troodos-Gebirge das am gründlichsten erforschte Bergmassiv der Welt. Es hätte, wie kaum ein anderes Gebirge, die geologischen Theorien über die Entstehung der Ozeane und der Platten beeinflusst. Im Jahr 2015 wurde die Region aufgrund ihrer geologischen Einzigartigkeit mit dem Label <UNESCO Global Geopark> zertifiziert.

Nach oben 3